Städtebauliche Begleitplanung A5 Westast

ENTWICKLUNG VON BIEL UND NIDAU ÜBER DIE KOMMENDEN 35 JAHRE –
EIN PROJEKT DER STÄDTE BIEL UND NIDAU

Aktuell

Mitwirkungseingaben werden jetzt ausgewertet

Rund 300 Personen und Organisationen aus Biel, Nidau und der Region haben sich im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung vom Januar/Februar 2017 schriftlich zur Städtebaulichen Begleitplanung A5 Westast geäussert. Für die Behörden von Biel und Nidau ist das eine erfreulich hohe Teilnahme.

Alle Eingaben werden jetzt gesichtet und die Anregungen und Kritikpunkte thematisch gruppiert. Anschliessend werden die Behörden von Biel und Nidau zu den verschiedenen Themen Stellung nehmen. Dies geschieht in Form eines Mitwirkungsberichts.

Aufgrund der vielen Eingaben und der komplexen Materie wird es einige Monate dauern, bis der Mitwirkungsbericht vorliegt.

Vom 18. April bis am 23. Mai 2017 war das Ausführungsprojekt des Kantons für die Westumfahrung öffentlich aufgelegt. Alle Informationen und Unterlagen finden Sie auf der A5-Webseite des Tiefbauamtes des Kantons Bern.

Öffentliche Mitwirkung 2017: Verlängerte Eingabefrist

Das Informations- und Mitwirkungsverfahren zur Städtebaulichen Begleitplanung A5 Westast dauerte vom 11. Januar bis am 10. Februar 2017. Die Bevölkerung hat rege von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, sich im Rahmen der Sonderausstellung an der General-Dufourstrasse über die Stadtentwicklungskonzepte zu informieren.

Zusätzlich zur gesetzlichen Mitwirkungsfrist von 30 Tagen gewähren Biel und Nidau eine Verlängerungsfrist von weiteren 30 Tagen für das Einreichen von Stellungnahmen. Die Eingabefrist ist demnach der 10. März 2017.

Die Mitwirkungseingaben mit Name und Adresse des Absenders/der Absenderin sind bis am 10. März 2017 an folgende Adressen zu schicken:

Stadtplanung Biel

Zentralstrasse 49

Postfach

2501 Biel/Bienne

oder

Stadtverwaltung Nidau

Schulgasse 2

Postfach 240

2560 Nidau

Mitwirkung 2017: Ihre Meinung ist gefragt!

Im Auftrag der Eidgenossenschaft plant der Kanton Bern derzeit das noch fehlende Teilstück der Autobahnumfahrung in der Agglomeration Biel, den Westast der A5. Das vom Bundesrat 2014 genehmigte Generelle Projekt legt die Linienführung sowie die Art und die Lage der Anschlussbauwerke fest. Das Ausführungsprojekt ist gegenwärtig in Bearbeitung. Es wird voraussichtlich 2017 öffentlich aufgelegt.

Der Bau des Westastes stellt Biel und Nidau vor grosse Herausforderungen. Die beiden Städte haben sich darauf vorbereitet. Mit der «Städtebaulichen Begleitplanung A5 Westast» wollen sie die Autobahn möglichst gut in den urbanen Raum integrieren. Dabei gehen sie davon aus, dass dies ein mehrere Jahrzehnte dauernder Prozess sein wird. Ausser in den direkt vom Bau der A5 betroffenen Gebieten wird es in erster Linie von den Grundeigentümern abhängen, wann die städtebauliche Umgestaltung umgesetzt wird.

Das Resultat des Planungsprozesses der beiden Städte liegt nun vor: Die neuen planungsrechtlichen Grundlagen und Instrumente für die vom Westast tangierten Gebiete in Biel und Nidau. Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Herausforderungen und Planungsziele finden Sie in der Projektübersicht. Diese enthält auch anschauliche Darstellungen der Planungsresultate in den Gebieten Bienne Centre, Weidteile und Seevorstadt.

 

Information und Mitwirkung

Bei den planungsrechtlichen Grundlagen handelt es sich um Entwürfe. Anlässlich der öffentlichen Mitwirkung vom 11. Januar bis am 10. Februar 2017 kann die Bevölkerung dazu Stellung nehmen. Gleichzeitig sorgen Biel und Nidau für eine umfassende Information der Bevölkerung über die Planung. Zusätzlich zur gesetzlichen Mitwirkungsfrist von 30 Tagen gewähren Biel und Nidau eine Verlängerungsfrist von weiteren 30 Tagen für das Einreichen von Stellungnahmen (Eingabefrist: 10. März 2017).

Die beiden Städte werden die planungsrechtlichen Grundlagen im Anschluss an die öffentliche Mitwirkung überarbeiten. Anschliessend folgt die öffentliche Auflage der Pläne und Reglemente. Zuletzt werden die Stimmberechtigten von Biel und Nidau an der Urne über die planungsrechtlichen Grundlagen abstimmen.

 

Informieren Sie sich!

Im Rahmen einer Ausstellung haben Interessierte die Möglichkeit, sich umfassend über die Städtebauliche Begleitplanung A5 Westast zu informieren. Zusätzlich zu den Berichten, Plänen und Reglementen sind in der Ausstellung Visualisierungen und ein Modell der von der Planung betroffenen Gebiete zu sehen. Ausserdem stehen Mitarbeitende der Stadtverwaltungen von Biel und Nidau für Auskünfte zur Verfügung.

Ausstellung Städtebauliche Begleitplanung A5 Westast


Ort: General-Dufour-Strasse 17, Biel
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr; Samstag, 10.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Einen kompakten Überblick über die Städtebauliche Begleitplanung A5 Westast vermitteln Ihnen die Fachleute der Stadtverwaltungen von Biel und Nidau an zwei öffentlichen Informationsveranstaltungen.

Informationsveranstaltung 1:


Ort: General-Dufour-Strasse 17, Biel

Datum: Samstag, 14. Januar 2017
Zeit: 11.00 Uhr – 12.30 Uhr

Informationsveranstaltung 2:


Ort: General-Dufour-Strasse 17, Biel

Datum: Mittwoch, 25. Januar 2017

Zeit: 18.30 Uhr – 20.00 Uhr

 

So können Sie mitreden

Sämtliche Mitwirkungsunterlagen können hier heruntergeladen und vom 11. Januar bis am 10. Februar 2017 an folgenden Orten eingesehen werden:

Stadtplanung Biel

Zentralstrasse 49

2502 Biel

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08.00 Uhr bis 11.45 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Stadtverwaltung Nidau

Schulgasse 2

2560 Nidau

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwoch: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag: 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr

 

Die Mitwirkungseingaben mit Name und Adresse des Absenders/der Absenderin sind bis am 10. März 2017 an folgende Adressen zu schicken:

Stadtplanung Biel

Zentralstrasse 49

Postfach

2501 Biel/Bienne

oder

Stadtverwaltung Nidau

Schulgasse 2

Postfach 240

2560 Nidau

Timeline